Clusterkonferenz 2014 Header

Dokumentation der 4. Clusterkonferenz

4. Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg am 5. Dezember 2014

Zur diesjährigen Clusterkonferenz am Flughafen Berlin Brandenburg (BER) kamen rund 175 Akteure aus regionalen Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen, Verbänden und der politischen Ebene. Der Tag begann mit Grußworten der Landespolitik und einer thematischen Einführung durch die Flughafengesellschaft sowie Beiträge der E.DIS AG und Siemens AG rund um die regionale Umsetzung der Energiewende.

Ziel der Clusterkonferenz 2014 war es, einen Rückblick auf vier Jahre erfolgreiche Clusterarbeit zu geben und gemeinsam Schwerpunkte für die Weiterentwicklung mit Blick auf die zukünftig im Fokus liegenden Systemthemen der Energietechnik zu erarbeiten. Einführend wurde dazu zunächst ein Statusbericht zum Entwicklungsstand des Clusters präsentiert, der in thematische Workshops entlang der zukünftigen Themen im Cluster überleitete. Die Veranstaltung diente wie auch in den Jahren zuvor vor allem dazu, Akteure des Clusters Energietechnik zusammenzubringen, um mögliche F&E-Kooperationen zur kollektiven Umsetzung innovativer Ideen anzubahnen. Regionale Unternehmen berichteten in SUCCESS STORIES von erfolgreichen Technologiekooperationen. Ein SCIENCE SLAM lieferte Innovationsimpulse aus der Forschung.

Clusterforum Success Stories

1. Handlungsfeld Erneuerbare Energien:
Aufbau eines regionalen Windforschungszentrums Berlin-Brandenburg zur Erforschung des netzdienlichen Betriebs und zum Einsatz von Speichern
Prof. Jochen Twele, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW)

2. Handlungsfeld Konventionelle Kraftwerkstechnik:
Entwicklungskooperationen und Netzwerkgründung im Bereich Mikrogasturbinen/Verbrennungssysteme für Strom-, Wärme- und Verkehrs-Anwendungen
Sebastian Kießling, Euro-K GmbH

3. Handlungsfeld Energienetze und -speicher:
Nordostdeutschland als Leitregion der Energiewende – Handlungsfelder entlang der Wertschöpfungskette der Energieversorgung
Dr. Müller-Mienack, GridLab GmbH

4. Handlungsfeld Energieeffizienztechnologien:
Innovationen im Wärmemarkt – Projekte und Kooperationen im BMBF Zwanzig20-Forum Wärmecluster
Daniel Acksel, Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)

Energy Science Slam

Energiewandler der Zukunft: *MTG-FC FamilyConcept*
Prof.- Dr.-Ing. H.P. Berg, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

*Sense4En*
Dr.-Ing. Ivana Agnolin, Technische Universität Berlin

Mathematische Modelle für Lithium-Ionen-Batterien – *Warum wir von Luftballons viel lernen können!*
Dr. Clemens Guhlke, Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik (Leibniz)

Speicher zur kontinuierlichen Wärmebereitstellung für industrielle Prozesse im Mitteltemperaturbereich
Prof. Dr.-Ing. Katharina Löwe, Dipl.-Ing. Agnes SN Widjaja, Fachhochschule Brandenburg

*HeatMap*
Lingqi Su, Beuth Hochschule für Technik Berlin

WORKSHOPS

Das Ziel der Workshops war es vorrangige Technologiethemen und zukünftige Ertragsbringer für regionale Unternehmen zu identifizieren, mögliche Initiativen in den Bereichen F&E/Technologie sowie Markt/Kooperationen zu erarbeiten und Interessenten für die weitere Fortentwicklung im Rahmen konkreter Projektbündnisse zu gewinnen.

Ergebnisse aus den Workshops

1. F&E-/Kooperationsbedarf in Handlungsfeldern Energieeffizienz und Erneuerbare Energien
Moderation: Antje Vargas, GeoClimaDesign AG

2. F&E-/Kooperationsbedarf in Handlungsfeldern Energienetze und -speicher und Konventionelle Kraftwerkstechnik
Moderation: Michael Wedler, B.A.U.M. Consult GmbH

3. Fachkräftesicherung
Moderation: Walter Brückner, Vereinigung für Betriebliche Bildungsforschung, Institut BBF

4. Internationalisierung
Moderation: Christoph Urbschat, eclareon GmbH

KOOPERATIONEN

Darüber hinaus intensiviert das Clustermanagement seine Zusammenarbeit mit den regionalen Energienetzwerken. Der Auftakt für zukünftige Clusterkooperationen mit den Netzwerken bildet die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit dem Berlin-Brandenburg Energy Network (BEN). Ziel der Kooperationen ist es, die Energiewende in der Hauptstadtregion gemeinsam umzusetzen und Innovationsverbundvorhaben zur Integration Erneuerbarer Energien zu initiieren.

FLUGHAFEN BESICHTIGUNGSTOUR

Das Programm wurde abgerundet durch eine Besichtigungstour energierelevanter Standorte am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER).

Stationen:

  • Multienergie-Tankstelle: Fahrt um das Gebäude entlang des Elektrolyseurs, des Speichers, des BHKWs und der Zapfsäule
  • E.ON edis Energie-Zentrale
  • Kurze Fahrt über die Landebahn mit Besichtigung der Über- und Unterflurlampen sowie Unterflurbetankung
  • Vorbeifahrt am Blockheizkraftwerk und dem Geothermiestempel

NÄCHSTE SCHRITTE

Das Clustermanagement ist darum bemüht, die in den Workshops diskutierten Themen und Anregungen der Akteure aufzunehmen und diese nach Möglichkeit zusammen mit den Akteuren voranzutreiben. Im Rahmen der künftigen Aktivitäten des Clustermanagements Energietechnik Berlin-Brandenburg werden wir die besprochenen Themen der Akteure in unseren Handlungsfeldern fixieren und versuchen, die Akteure bei den weiteren Schritten zur Umsetzung Ihrer Vorhaben zu unterstützen.

In folgenden Angelegenheiten können Sie uns jederzeit gern kontaktieren:

  • Sie suchen den richtigen Partner für Ihr Vorhaben?
  • Sie planen eine Veranstaltung und möchten diese bewerben?
  • Sie möchten Ihr Projekt bekannt machen und suchen Unterstützung dabei?

Für Fragen zum Thema Energieberatung und Förderung wenden Sie sich bitte an das Team Energie der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH unter: www.zab-energie.de

Wir danken allen Programmbeteiligten und Teilnehmern der Clusterkonferenz für ihr Engagement und Mitwirken an der Weiterentwicklung unseres Clusters!

The German Capital Region - Logo